Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsereweitere Infos zu unseren aktuellen Themen finden Sie in unserem Info-Blog.

 * * *

Unsere Fort­bil­dungen und Termine finden Sie unter:

→ Veranstaltungen oder im
→ Flyer Fortbildungen 2021
Anmeldeformular 


 ©geralt – pixabay©geralt – pixabay

 

Alle Infos finden Sie unter:
→ MKFFI NRW – Aktuelle Informationen für die KiTa

Infos zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten finden Sie unter:
→ BMFSFJ – Aktuelle Informationen zur Pandemie


 40 Jahre Tagesmütter e. V.
 → Zur Bildergalerie

 

* * *

Kreisweite Kampagne des
Rhein-Kreis Neuss:

„Sprich mit mir – Famlienzeit statt Handy-Zeit!“

   → Weitere Infos

die wichtigsten Not­ruf­nummern auf einen Blick

Von der UK NRW (Un­fall­kasse NRW) für Sie zu­sam­men­ge­stellt:
→ Notrufnummern.pdf

Angelika Schumann

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen zum Verein?

Dann sprechen Sie mich an.
Sie erreichen mich:

unter der Tefefonnummer
0178-62.945.97

in der Zeit von
Montag – Freitag
13:15 – 14:45 Uhr

Donnerstag
19:30 – 21:00 Uhr

oder per E-Mail:
info@tagesmuetter-verein.net

Sie erreichen unser Büro:
Dienstag 8:30 – 12:30 Uhr
Tel.: 02159-4591
AP:
Jutta Dörper


 

 

Vorbeugen
statt heilen!

Informationsmaterial zu
Infektionskrankheiten

Fortbildung zum Thema:
Infektionskrankheiten

 

  • Unterstüze uns mit Prämien aus deinen Online-Einkäufen!
  • Der Einkauf kostet dich keinen Cent extra
  • Prämien sammeln in über 900 Online-Shops
  • Bis zu 100% der Prämie gehen automatisch an uns

 

Wir sind Mitglied im:

  • Berufsverband für Kinder­tages­pflege­per­sonen NRW
  • Landesverband für Kinder­tages­pflege NRW
  • Bundesverband für Kinder­tages­pflege
  • Der Paritätische

Legende:

KTPP = Kindertagespflege-person/en

KTP =   Kindertagespflege
FAQ = Fragen und Antworten

RS =     Rechtschutz
SB =     Selbstbeteiligung
KK =     Krankenkasse

GKV =  gesetzl. Kranken- versicherung

BAG = Die Bundes­arbeits­gemein­schaft

UK NRW = Unfallkasse NRW

 

MKFFI = Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

BVK-NRW = Berufverband Kinder­tages­pflege­per­sonen NRW

Wie werde ich Kindertagespflegeperson?

Voraussetzung

Wer an einer Tätigkeit als Kindertagespflegeperson interessiert ist, sollte grundlegend Spaß am Umgang mit Kindern haben. Ein wesentliches Merkmal ist zudem die Freude daran, sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützten.

Die Arbeit als Kindertagespflegeperson sollte idealerweise für einen mehrjährigen Zeitraum ausgefüllt werden. Ein wichtiger Teil sind dabei selbstverständlich die Eltern. Als Kindertagespflegeperson sollten Sie bereit und fähig sein, mit ihnen als Erziehungspartner eng zusammenzuarbeiten.

Die eigenen Kinder und der Partner oder die Partnerin sollten damit einverstanden sein, dass diese beruflicheTätigkeit zu Hause durchgeführt wird.

Sie sollten wissen, dass Sie zu Hause alleine arbeiten und somit keine sofortige kollegiale Beratung in Anspruch nehmen können. Daher ist eine gute Vernetzung vor Ort wichtig. Um als Tagesmutter/Tagesvater in NRW arbeiten zu dürfen, sollten Sie mindestens über einen Hauptschulabschluss sowie gute Deutschkenntnisse verfügen.

 

Erforderliche Nachweise

Um die Pflegeerlaubnis als Kindertagespflegeperson zu erhalten, müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis sowie ein Gesundheitsnachweis vorgelegt werden. Unbedingt erforderlich ist – sofern nicht vorhanden – der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson

 

Erforderliche Grundqualifizierung

Wer keine pädagogische Ausbildung nachweisen kann, muss zur Erlangung der Grundqualifizierung 160/300 Unterrichtsstunden absolvieren. Teil der Pflegeerlaubnis ist zudem die Teilnahme an einem Kurs zur ersten Hilfe bei Säuglingen und Kleinkindern.

 

Geeignete Räumlichkeiten

Die für die Kindertagespflege von Kindern genutzten Räume müssen kindgerecht und sicher sein. Es sollte ausreichender Platz zum Spielen und Schlafen sowie für die tägliche Pflege der Kinder zur Verfügung stehen. Eine direkte Tageslichteinstrahlung sowie die Ausstattung mit Heizungs- und Belüftungsanlage werden selbstverständlich vorausgesetzt.

 

Wo beantrage ich die Pflegerlaubnis?

Sie können sich von Fachdiensten und Fachberatungsstellen beraten lassen. Bei Ihrem zuständigen Jugendamt beantragen Sie die Pflegeerlaubnis.

 

Ansprechpartner vor Ort in NRW

Die Jugendämter der Kommunen, Städte und Gemeinden sind Ihre Ansprachpartnerder öffentlichenJugendhilfe in NRW. Als Kindertagespflegepersonhaben Sie, wie übrigens auch die Eltern, ein Recht auf Beratung in allen Fragen der Kindertagespflege.Wir helfen Ihnen gerneweiter!

→ Wie werde ich Kindertagespflegeperson.pdf

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?